INSTITUT FÜR INTEGRATIVE GESTALTTHERAPIE WIEN

Logo IG Wien

Gestalttherapie ist ein Ansatz, der seine Bedeutung von dem erhält, was ist, nicht von dem, was sein sollte.

Lore Perls

Symbolbild für Institut IGWien Symbolbild für Fachspezifikum  Symbolbild für Fortbildung Symbolbild für Forschung Symbolbild für Veranstaltungen Symbolbild für Publikationen

Wir begrüßen Sie herzlich beim IGWien!

Das IGWien ist ein in Österreich anerkanntes fachspezifisches Ausbildungsinstitut für Integrative Gestalttherapie. Für bereits tätige KollegInnen bieten wir Fort- und Weiterbildungen an.

WAS IST GESTALTTHERAPIE?

Was geschieht gerade jetzt?
In der Gestalttherapie steht das tatsächliche Geschehen, das wir mit unseren Sinnen, Empfindungen und Gefühlen erfassen und erleben, im Vordergrund. Mit dieser Arbeitshaltung begegnen wir unseren KlientInnen mit wacher Bewusstheit und ermuntern sie auf die Eigenwahrnehmung ihrer Empfindungen und Gefühle sowie den Kontakt zu sich selbst und dem Umfeld zu achten.

Gestalttherapie geht vom Offensichtlichen, vom Phänomen aus und wendet sich dem Menschen in seiner gegenwärtigen, die körperlich-seelisch-geistigen Aspekte umfassenden Erscheinung in seinem Lebenskontext zu.

Unser Menschenbild
Gestalttherapie sieht den Menschen als ein zu Verantwortung fähiges, auf soziale Begegnung und Beziehung ausgerichtetes Wesen in einem Feld, das in einem lebenslangen Wachstums- und Integrationsprozess sein Potential verwirklichen kann. Durch ungünstige Entwicklungsbedingungen kann dieser Prozess beeinträchtigt und nachhaltig gestört werden. Dadurch werden Wahrnehmungen ausgeblendet, Gefühlsregungen unterdrückt, Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt sowie die Lebensenergie blockiert und wichtige Teile der Persönlichkeit nicht entwickelt oder abgespalten, was zu den vielfältigen Symptomen psychischer und psychosomatischer Leidenszustände oder zu nicht zufrieden stellenden sozialen Beziehungen führen kann. In der Gestalttherapie geht es darum, diese unterbrochenen und blockierten Prozesse wieder zu beleben und dadurch auch die eigene Energie wieder zur Verfügung zu bekommen. Die Bedeutung des individuellen Hintergrundes zu verstehen, ist dabei Teil des psychotherapeutischen Gespräches und die Grundlage möglicher Veränderung.

Unsere therapeutische Haltung
KlientIn und TherapeutIn achten auf die im Prozess der gegenwärtigen, therapeutischen Begegnung im Hier und Jetzt auftauchenden gedanklichen, emotionalen und körperlichen Phänomene, die in ihrer Bedeutung erlebbar gemacht und verbessert integriert werden können. Die ganz individuelle Erlebniswelt der Klientin bzw. des Klienten werden immer als dessen kreative Leistung vor dem Hintergrund ihrer/seiner Biografie wertgeschätzt.

Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Beziehung zwischen TherapeutIn und KlientIn gelegt. Ziele der Therapie sind Kontakt und Beziehungsfähigkeit, vertieftes Sinnerleben sowie eine Steigerung der Lebensfreude und Lebensenergie.

Unsere Methodik und Anwendungsfelder
Um über das Verstehen hinaus eine ganzheitliche Erfahrung zu ermöglichen, können neben dem Gespräch auch erlebnisaktivierende Methoden (kreative Medien, imaginative Techniken, szenischer Ausdruck sowie Körper- und Bewegungsarbeit) in den therapeutischen Prozess mit einbezogen werden. Gestalttherapie findet im Rahmen von Einzel-, Gruppen, Paar- und Familientherapie statt.

Bürozeiten

Sie erreichen uns unter +43 1 47 80 925 und igw@igwien.at,
Telefonzeiten: Dienstag und Freitag 9.30 bis 11.30 Uhr.
Termine im Institut nur nach Vereinbarung.

Was gibt es Neues?

Symbolbild für Veranstaltungen

Integrative Gestalttherapie in der Begegnung mit alten Menschen – die Gerontopsychotherapie

Klinisches Seminar

Dr. Kurt Schöck

18.-20.1.2019

mehr…


Ab Oktober 2019 beginnt die nächste

Fortbildungsreihe

Gestalt-Traumatherapie

Dialogische Traumatherapie zum Erwerb einer traumatherapeutischen Basiskompetenz

mehr…

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Büro igw@igwien.at.

Aktuelles

BEGINN FACHSPEZIFIKUM HERBST 2019

Das Auswahlseminar für die im Herbst 2019 startende Ausbildungsgruppe findet von 30.5.-2.6.2019 statt. Die Gruppe wird von Ursula Grillmeier-Rehder, MSc und Mag. Georg Pernter geleitet. Interessierte können sich bereits jetzt anmelden.

BEGINN KIJU-WEITERBILDUNG FEBRUAR 2019

Im Februar 2019 startet der nächste Weiterbildungslehrgang Integrative Gestalttherapie mit Kindern  und Jugendlichen (KIJU).

GESTALTTALK
nächste Termine:

Donnerstag, 24.1.2019
Dienstag 5.3.2019

THEORIE-FORUM
Nächste Termine:
Dienstag, 11. Dezember 2018 18:00 (pünktlich) bis 21:00 Uhr
Dienstag, 12. Februar 2019 18:30 
(pünktlich) bis 21:30 Uhr
Donnerstag, 16. Mai 2019 18:00
(pünktlich) bis 21:00 Uhr

NEUERSCHEINUNG
Aus der Reihe IGW-Publikationen in der EHP:
Werner Gill, Sabine Engelmann (Hrsg.)
COACHING-PERSPEKTIVEN
Theoretische Überlegungen und integrative Anwendungen für ein besonderes Beratungsformat

TeilnehmerInnen an der fachspezifischen Ausbildung und der Weiterbildung KIJU, Graduierte und Lehrende finden im Internen-Bereich alle für die Aus- und Weiterbildung relevanten Download-Dokumente wie z.B. Anmelde- und Antragsformulare, Leitfäden, Informationsblätter, Literaturlisten, Nachlesen, u.v.m.